Adler

Sie sind hier:  >>> Beschreibung Tiere 

 

Beschreibung Adler

Adler (Accipitrinae) Adler sind Greifvögel aus der Familie der Habichtartigen. Sie sind weltweit verbreitet. Typische Kennzeichen sind der hakenartige Schnabel, breite abgerundete Flügel und auseinander stehende Zehen mit gekrümmten Krallen. Der Adler hält sich meist von Menschen fern und lebt in Felsengebieten, Steppen und Wäldern. Dort kreist er tagsüber und erspäht mit scharfem Blick seine Beute, z.B. Kaninchen oder Hasen, aber auch andere Säugetiere. Zu den einheimischen Adlern zählt der Steinadler. Die Männchen sind 1,80 bis 2,00 Meter groß, die Weibchen bis zu 2,20 Meter. Die Paare bleiben zeitlebens zusammen und benutzen ihre Horste über mehrere Jahre. Ständig wird der Horst ausgebessert und vergrößert. Er erreicht Ausmaße bis zu 2 Metern in der Höhe und im Durchmesser. Manche Paare besitzen auch mehrere Horste, die sie abwechselnd aufsuchen. Das Weibchen legt zwei Eier und brütet ca. 45 Tage. Das stärkere Junge wirft oft das schwächere aus dem Nest oder drängelt sich beim Füttern vor, so dass das zweite Junge verhungert. Der Nachwuchs wird von beiden Eltern liebevoll versorgt und verteidigt. Weitere Adler sind Seeadler, Goldadler, Kaiseradler, Schelladler und Keilschwanzadler. Der Adler wurde schon immer von den Menschen verehrt und dient vielen Völkern als Wappentier.

 

zurück Beschreibung Tiere  

 

Diese Seite drucken Zurück Weiter