Delphin

Sie sind hier:  >>> Beschreibung Tiere 

 

Beschreibung Delphin

Delphine 

Zur Familie der Delphine, die zu den Zahnwalen gehört, zählen insgesamt 32 Arten, die man in allen Ozeanen sowie in tropischen Flüssen findet. Sie sind ständig im Wasser lebende Säugetiere, die durch Lungen atmen.

Mit ihren stromlinienförmigen Körpern und den schnabelförmigen Mäulern gehören sie zu den kleinsten Waltieren.

Delphine sind schnelle Schwimmer. Ihre Nahrung, die aus Fischen, Krebstieren, Tintenfischen usw. besteht, finden sie meist nah an der Wasseroberfläche. Dabei kommen sie mehrmals pro Minute zum Atmen an die Wasseroberfläche.
Mit Hilfe von Ultraschalltönen können Delphine sich unter Wasser zurechtfinden. Diese Töne reflektieren an Hindernissen, aber auch an Beutetieren.
Der Große Tümmler ist einer der bekanntesten Delphine, denn er ist mit Ausnahme der Polargebiete in allen Ozeanen der Erde zu Haus.
Einige Angehörige dieser Familie sehen ganz anders aus, sie sind viel größer: gemeint sind der Grindwal und auch der Schwertwal (Orka).

Grindwale leben in Schwärmen in den gemäßigten südlichen Meeren und im nordatlantischen Ozean.
Er wird zwischen 4,7 und 8,5 Meter lang und hat einen seltsamen Kopf, der fast viereckig geformt ist. Auffällig sind auch seine langen, schmalen Brustflossen.

Grindwale leben in Kleingruppen bis zu 6 Tieren, deren Beziehung untereinander sehr eng ist.
Grindwalweibchen gebären nach einer Tragezeit von 16 Monaten 1 Junges (Kalb). Dieses wird etwa 1 Jahr gesäugt.
Die Nahrung von Grindwalen besteht vor allem aus Tintenfischen, aber auch Fischen.
Grindwale können viele unterschiedliche Laute von sich geben, die zum Teil zur Echopeilung dienen.

Der Schwertwal, der auch als Orka bekannt ist, ist der größte der Familie der Delphine. Er lebt in den kälteren Meeren dieser Erde und bevorzugt die Küstengewässer.

Dieses kräftige, stromlinienförmige Tier wird bis zu 9,5 Meter lang. Die Rückenflosse kann bei einem Männchen allein schon 2 Meter hoch sein. Bei den Weibchen ist sie kleiner.

Schwertwale leben in familiären Gruppen und jagen auch gemeinsam. Sie haben zwar keine festgelegten Wanderrouten, legen aber bei der Suche nach Nahrung große Entfernungen zurück.

Mit 40 bis 50 messerscharfen Zähnen ausgestattet verfolgen sie Fische, Seelöwen, ja sogar andere Wale.
Zum Aufspüren von Tieren im trüben Wasser geben Schwertwale Laute zur Echopeilung von sich, die sich von denen der anderen Delphine aber stark unterscheiden.

 

zurück Beschreibung Tiere  

 

Diese Seite drucken Zurück Weiter